Fortführung des Sozialtickets

Stellungnahme der CDU-Fraktion


Eine Sozialleistung – wohl gemerkt eine freiwillige –, die eine aktive Teilhabe am gesellschaftlichen Leben ermöglicht, erleichtert und verbessert durch eine bezuschusste Mobilität mit dem ÖPNV – 2016 vom Gemeinderat erstmals beschlossen – kann nur begrüßt werden und sollte, so lange wie finanzierbar, wir sprechen über ca. 20.000 Euro, dem bisherigen Personenkreis weiter zur Verfügung gestellt werden. Zumal dieser begünstigte Personenkreis wohl sehr dankbar darüber ist und der Zuschussbetrag der Stadt für den Leistungsbezug unschädlich ist. Die Kosten pro Rhein-Neckar-Ticket belaufen sich momentan auf 89,90 Euro, der Zuschuss der Stadt auf 43,47 Euro und der Eigenanteil der Nutzer auf 46,33 Euro. Auch wenn in den kommenden Jahren von einer ca. 3-prozentigen Fahrpreiserhöhung auszugehen ist, bleibt alles überschaubar. Zumal die Stadt für jedes Ticket als Bonus eine so genannte „Vertriebsanreizkomponente“ von 10 Prozent erhält und sich so der städtische Aufwand noch entsprechend mindert.

Nach oben