CDU Stadtverband Walldorf

Der Kommandant ist stolz auf seine Truppe

Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr ľ Dank aus dem Ahrtal

Artikel in der Walldorfer Rundschau 2022 Nr. 33 auf Seite 5.

Die Walldorfer Rundschau 2022 Nr. 33 als E-paper | BildschirmabgriffDie Walldorfer Rundschau 2022 Nr. 33 als E-paper | Bildschirmabgriff

Auf der Jahreshauptversammlung der  Freiwilligen Feuerwehr Walldorf wurde  Kommandant Frank Eck f├╝r weitere f├╝nf  Jahre in seinem Amt best├Ątigt. Ihm zur  Seite stehen die Stellvertreter Jurek Dudler  und Ralf Hirscher. Der bisherige stellver- tretende Kommandant Thorsten Plachta  war aus beruflichen Gr├╝nden nicht mehr  zur Wahl angetreten. Eck dankte ihm f├╝r  seine stets gute Arbeit. In der Altersabtei- lung wurde Manfred Nauert zum Alters- obmann gew├Ąhlt. Weiterhin wurden un- ter der Leitung des Ersten Beigeordneten  Otto Steinmann Kassenf├╝hrung und -pr├╝- fung sowie die Mitglieder des Ausschusses  gew├Ąhlt. Zwischenzeitlich sind die Ergeb- nisse der Wahlen auch vom Gemeinderat  best├Ątigt worden. 2021 hatte die Jahreshauptversammlung  pandemiebedingt nicht stattfinden k├Ân- nen. Nun begr├╝├čte der Kommandant die  Mitglieder und G├Ąste in der gut bel├╝fteten  Fahrzeughalle statt wie gewohnt im gro├čen  Feuerwehrsaal. Per Video und Brief bedank- ten sich die Kameraden aus dem Ahrtal f├╝r  die tatkr├Ąftige, freundschaftliche und auch  finanzielle Unterst├╝tzung von Stadt und  Feuerwehr aus Walldorf. Frank Eck hob  hervor, dass die nach der Flutkatastrophe  eingesetzten Kr├Ąfte ihre gesamte Einsatz- verg├╝tung den Menschen im Ahrtal zugute- kommen lie├čen und mit weiteren Spenden  der Kameraden eine stolze Summe zur Not- linderung ├╝bergeben werden konnte. Nach  den Berichten des Kassenwarts und des  Spielmannszugs zeigte der stellvertretende  Jugendwart Moritz Margel auf, welche An- strengungen seitens der Jugendfeuerwehr  betrieben wurden, um in den letzten beiden  Jahren trotz der Corona-Pandemie den Kin- dern ein interessantes und abwechslungsrei- ches (Online-)Programm zu bieten.   Im Bericht des Kommandanten schilderte  Eck das Einsatzgeschehen der letzten bei- den Jahre und dankte der Stadt daf├╝r, dass  man durch die gute Ausstattung auch ├╝ber  die Grenzen Walldorfs hinaus immer wie- der t├Ątig werden kann. Einen Ausblick gab  Eck auf Neuanschaffungen wie die bereits  im Ausbau befindlichen Wechselladerfahr- zeuge samt Containern. Einsatztechnische  Schwerpunkte waren neben dem Ahrtal  die vielen Verkehrsunf├Ąlle w├Ąhrend der  Bauarbeiten rund um das Autobahnkreuz  und die zunehmenden Unwettereins├Ątze.  Gerade Letztere erforderten nicht nur einen  ausgearbeiteten Notfallplan der Stadt, son- dern ein Konzept und die notwendige Aus- stattung f├╝r den gesamten Kreis oder die  ganze Region. Nach einem Blick auf au├čer- feuerwehrtechnische Aktivit├Ąten bedankte  sich Eck bei allen Beteiligten rund um das  Feuerwehrwesen in Walldorf. Sein beson- derer Dank ging an die stellvertretenden  Kommandanten Jurek Dudler und Thors- ten Plachta f├╝r ihre hervorragende Arbeit. Nachzuholen waren neben den Wahlen  auch viele Bef├Ârderungen. So konnte der  Kreisverbandsvorsitzende Silvio Sch├Ądel  folgende Ehrungen und Bef├Ârderungen  aussprechen: Bef├Ârdert wurden zu Feuer- wehrfrauanw├Ąrterinnen Vanessa Stangl,  Jessica Schrempp und Melanie Kistner, zum  Feuerwehrmann Steffen Kempf, Moritz  Margel, Matthias Weiffen und Lucas Staab,  zum Oberfeuerwehrmann Marvin Detloff,  zum Hauptfeuerwehrmann Markus Kempf,  Jan Schirmacher, Marvin Spannagel und  Timo Sch├Ąfer, zum L├Âschmeister Daniel  Nicolai, zur Oberl├Âschmeisterin Lena Nico- lai und zum Brandmeister Detlef Raab. Ge- ehrt wurden f├╝r zehn Jahre Mitgliedschaft  Anton Scheider sowie f├╝r 20 Jahre Daniel  Nicolai, Jurek Dudler, Maximilian Bowitz  und Tobias Lauinger. F├╝r die besondere   Zahl von 50 Jahren wurden Gerhard M├╝l- baier und Dieter Flory geehrt. Die ehemali- ge B├╝rgermeisterin Christiane Staab wurde  f├╝r ihre langj├Ąhrige Unterst├╝tzung der Feu- erwehr mit der Ehrenmedaille in Silber des  Landesfeuerwehrverbandes ausgezeichnet.  Der Erste Beigeordnete Otto Steinmann  wurde f├╝r seinen Einsatz f├╝r die Feuer- wehr mit der Ehrenmedaille in Silber mit  Bandspange des Kreisfeuerwehrverbands  Rhein-Neckar bedacht. Einige Mitglieder  der Jugendfeuerwehr erhielten die schon  Ende 2019 absolvierte Leistungsspange als  h├Âchstes Abzeichen der Deutschen Jugend- feuerwehr.  Dank und Anerkennung B├╝rgermeister Matthias Renschler startete  mit einem Dankesch├Ân und einem Blu- mengru├č an die Damen der Kommandan- ten in seine Rede. Er begl├╝ckw├╝nschte alle  Bef├Ârderten und Geehrten und hoffte, dass  sie weiterhin der Feuerwehr die Treue hal- ten. Auch er ├╝berbrachte aus dem Ahrtal  viele Dankesworte und betonte, dass man  den Kontakt dorthin nicht abrei├čen lasse.  Er sei stolz, dass Walldorf jederzeit auf eine  breit aufgestellte und gut ausgestattete Wehr  zur├╝ckgreifen k├Ânne. Dem Gemeinderat  sprach Rentschler seinen Dank aus, dass  dieser f├╝r das neue Feuerwehrhaus eine  gute L├Âsung gefunden habe. Zwar werde es  mit Bau und Fertigstellung noch etwas dau- ern, doch bis dahin habe die Stadt als ├ťber- gangsl├Âsung eine Interimshalle zur Verf├╝- gung gestellt. Der B├╝rgermeister verwies  auf die vermehrten Fl├Ąchenbr├Ąnde auch in  der Region und die steigende Zahl von Un- wettereins├Ątzen. Zwar tue Walldorf viel f├╝r  Klima und Umwelt, doch funktioniere dies  am erfolgreichsten, wenn viele mitmachten.  Renschlers Dank galt der gesamten Feuer- wehr.