Umweltförderprogramme 2020

Stellungnahme der CDU-Fraktion - 13.04.2021, Uwe Lindner

14.04.2021, 16:48 Uhr | Uwe Lindner

Eine intakte Umwelt ist eine zentrale Voraussetzung dafür, dass unsere Erde auch für nachfolgende Generationen lebenswert bleibt.  Deshalb haben wir seit einigen Jahren Förderprogramme ins Leben gerufen, welche die Erstellung von ökologischen, zukunftsweisenden und innovativen Techniken unterstützen sollen.

Unsere Landschaft und Lebensräume vieler Arten sind von Menschen geschaffen. Diese Kulturlandschaften aber auch die städtischen Bereiche benötigen Pflege und Fürsorge. Aus diesen Gründen ist es umso wichtiger, dass wir zukünftig unsere Stadt noch viel mehr mit in diese Bereiche aufnehmen und berücksichtigen müssen.

Aus diesem Grund bitten wir unsere Mitbürgerinnen und Mitbürger sich an dieser wichtigen Aufgabe zu beteiligen und die damit verbundenen Fördermöglichkeiten verstärkt in Anspruch zu nehmen. Die dafür aufgestellten Förderrichtlinien bilden die Grundlage für die Gewährung von finanziellen Zuschüssen unserer Stadt und ist eine Ergänzung zu den bestehenden Umweltförderprogrammen des Landes.

Ohne auf die einzelnen Förderprogramme eingehen zu wollen, zeigt sich sehr deutlich, dass im Jahre 2020 insgesamt gesehen, unsere Angebote der zwischenzeitlich 15 bestehenden Förderprogramme nicht so angenommen werden, dass wir einen wesentlichen Schritt in Richtung CO2-und Energieeinsparung gemacht hätten.

Nur in den Bereichen Dachdämmung, Fenstererneuerung und mit Abstand die Außenwanddämmung, machen insgesamt gesehen einen kleinen –in Zeugnisnoten zu beurteilen- mangelhaften Schritt in die richtige Richtung aus. In diesen aufgeführten Bereichen fließt der größte Teil der ausgezahlten Fördersummen ein.

Da wir wissen, dass unter anderem die Dämmung von Gebäuden eine große Wirkung bei der Energieeinsparung einnimmt, wird das Thema eines schon lang geforderten Sanierungsmanagers immer wichtiger und dringlicher. Herr Steinmann hat ja gerade auf die Problematik in Sachen Einstellung eines Sanierungsmanagers hingewiesen.

Wenn wir zukünftig eine wesentlich stärkere Inanspruchnahme unserer Förderprogramme wollen, kommen wir nicht umhin, schnellstens einen

Sanierungsmanager einzustellen. Ziel muss es sein, unsere Bürgerschaft viel stärker in unsere Förderprogramme einzubinden, sie zu motovieren und sie beim erforderlichen Förderungsablauf so einfach und unbürokratisch wie möglich zu überzeugen und zu stärken.

Eine Begleitung der Fördermaßnahmen muss von der Förderung bis zum Antrag und bis zur Auszahlung begleitet werden. Nur so können wir den Bürger überzeugend mitnehmen und so die Umwelt und unser Klima deutlich verbessern.

Wir von der CDU-Fraktion sind davon überzeugt, dass es uns gelingen wird, mit diesen Maßnahmen, ohne Zwang durch zusätzliche Gesetze bzw. Verordnungen unsere Bürger mitzunehmen. Denn nur gemeinsam können wir einen aktiven Beitrag zum Klima-und Umweltschutz leisten und die Lebensqualität in unserer Kommune und Region erhöhen.

Die Informationen über die Inanspruchnahme der Umweltförderprogramme und Förderprogramm Einbruchschutz 2020 nehmen wir zur Kenntnis.