Christiane Staab wirft Ihren Hut in den Ring

Pressemitteilung zur Nominierung zur Landtagswahl Baden-Württemberg Wahlkreis Wiesloch

Christiane Staab, seit 2011 Bürgermeisterin der Stadt Walldorf, will für die CDU Rhein-Neckar in den Landtag einziehen.

„Die Nachfolge von Karl Klein als Abgeordnete antreten zu wollen ist eine große Herausforderung.“ Am Donnerstag hatte Karl Klein, der Landtagsabgeordnete für den Wahlbezirk Wiesloch erklärt, dass
er 2021 nicht mehr zur Landtagswahl antreten werde. Christiane Staab bedauert dies sehr, da die ausgezeichnete Vernetzung des Abgeordneten in alle Bereiche seines Wahlbezirks in vielen Situationen hilfreich ist. Karl Klein sei besonders auch für die Kommunen ein wichtiger Ansprechpartner, der aufgrund seiner früheren Tätigkeit als Bürgermeister wisse, wo die Kommunen
der Schuh drückt.

Genau an dieser Stelle will die Bürgermeisterin anknüpfen. Die landespolitische Erfahrung als langjährige Vorsitzende des Landeselternbeirats, die kommunalpolitische Erfahrung als frühere
Stadträtin in Karlsruhe, als Kreisrätin und seit 9 Jahren als Bürgermeisterin der Stadt Walldorf sieht sie als perfektes Rüstzeug für eine Landtagskandidatur.

„Ich bin mit großer Leidenschaft Bürgermeisterin in Walldorf und habe hier viel bewegen können. Nun möchte ich mit ebenso großer Leidenschaft zukünftig Abgeordnete für die Menschen im südlichen Rhein-Neckar-Kreis werden und deren Interessen in Stuttgart engagiert vertreten. Diese Region ist mir und meiner ganzen Familie Heimat geworden, für die Menschen in dieser Region will ich arbeiten. Diese Gedanken haben mich schon früher begleitet und ich habe sie auch mit meiner Familie besprochen. Bei meiner Kandidatur für die zweite Amtszeit als Bürgermeisterin in Walldorf im Jahr 2018 sah ich die Verwirklichung erst in einem Horizont von 8 Jahren, da ich erst für 2026 den Abschied von Karl Klein aus der Landespolitik erwartet habe. Mit seiner gestrigen Ankündigung wurden die Weichen neu gestellt.“

Nach oben