Ferienspaß unter Corona-Bedingungen

Rückblick auf den Ferienspaß, organisisert von der Reservistenkameradschaft und CDU Walldorf

Dr. Clemens Kriesel (rechts) trifft Ulrich Knäble (links) vor dem alten Rathaus | Foto: Thomas Förster
Dr. Clemens Kriesel (rechts) trifft Ulrich Knäble (links) vor dem alten Rathaus | Foto: Thomas Förster
 Ulrich Knäble organisiert schon seit Jahren den Ferienspaß für die Reservistenkameradschaft und die CDU Walldorf. In den letzten Jahren wurde die "experimenta" in Heilbronn und der Zoo in Karlsruhe mit vielen Kindern besucht. Dieses Jahr ist der Ferienspaß Corona-bedingt wesentlich kleiner und unspektakulärer abgelaufen. Aber trotzdem sehr lehrreich.

Von den 11 angemeldeten waren dieses Jahr nur 8 Kinder gekommen. An der Reservistenhütte gab es genug Platz und frische Luft, so dass die Corona-Regeln eingehalten werden konnten.
 
Hauptthema des Ferienspaßes war die „Navigation mit Karte und Kompass“. Hierfür brachte Ulrich Knäble zunächst die Basisdaten bei. Also die Bewegungen von Erde, Sonne und Mond, die Windrose, das Magnetfeld.
 
Nach einer kurzen Pause konnten die Kinder mit den Kompanten eine Karte von Walldorf richtig einnorden und lernten dann das Peilen.
 
Gerne hätte Herr Knäble das auch draußen in der Stadt auf einem Spaziergang gezeigt. Da hätte aber die Kontaktvermeidung nicht so gut funktionieren können wie im Umfeld der Reservistenhütte.
 
Spaß hat es trotzdem gemacht, und lehrreich war es allemal. Die CDU dankt ganz herzlich Herrn Knäble für erneut eine gelungene Planung und Durchführung des Ferienspaßes.

Nach oben