Bebauungsplan "Südlich des Friedhofs"

Stellungnahme der CDU-Fraktion

 Eigentlich hat Herr Konrad, der Verfasser der Vorlage, bereits schon im ersten Abschnitt seiner Vorlage schon alles Wesentliche erwähnt – ich zitiere verkürzt „der Standort trägt einen wesentlichen Teil zum ersten Eindruck bezogen auf die Wahrnehmung Walldorfs bei“.


Ältere Walldorfer erinnern sich noch heute an den Mercedes-Stern und den Schriftzug auf der Tabakscheune, die, egal aus welcher Richtung, schon weithin signalisiert hat „Du bist gleich zu Hause“ – fast nahtlos hat heute IKEA diese Symbolik übernommen. In einer Zeit steten Wandels kommt gerade diesem Bereich eine hohe städtebauliche Bedeutung zu und wir sehen es aus diesem Grund als wichtig und notwendig an, dieses Entree in seiner Funktionalität und Struktur langfristig zu sichern und zu ordnen. Im Wesentlichen können wir uns hier friedhofsnahe Nutzungen und Einrichtungen der allgemeinen Daseinsvorsorge vorstellen. Im Prinzip ist es das, was dort auch schon vorhanden ist und wir stimmen der Aufstellung des Bebauungsplanes „Südlich des Friedhofes“ und den beiden formalen Punkten zu.

Nach oben