„Unsere CDU-Mitglieder sollen sich sicher fühlen“

Rege Beteiligung bei der Mitgliederversammlung der CDU Walldorf erhofft

Dr. Clemens Kriesel mit Mund-Nasen Bedeckung vor der kath. Kirche
Dr. Clemens Kriesel mit Mund-Nasen Bedeckung vor der kath. Kirche
Unter strengen Hygienerichtlinien wird am 09.06. um 20 Uhr im Pfarrsaal der katholischen Kirche die Mitgliederversammlung der CDU Walldorf stattfinden. Alle Mitglieder sind herzlich eingeladen.

„Wir freuen uns, dass wir uns zu dieser Mitgliederversammlung persönlich sehen können“ so der Vorsitzende der Walldorfer CDU, Dr. Clemens Kriesel.
 
Aufgrund der näher rückenden Landtagswahlen ist diese Mitgliederversammlung erforderlich. Es müssen bald die Landtagskandidaten nominiert werden. In Vorbereitung wählen die Ortsverbände nun Delegierte für diese Nominierungsveranstaltung.
 
Die letzten mitgliederoffenen Vorstandssitzungen hatte die CDU Walldorf virtuell abgehalten, aber Mitgliederversammlungen können nach derzeitigen CDU-Statuten nicht virtuell durchgeführt werden.
 
„Ich möchte, dass sich alle CDU-Mitglieder an der Mitgliederversammlung sicher fühlen und hoffe auf eine rege Beteiligung! Deswegen habe ich ein strenges Hygienekonzept für diese Veranstaltung erarbeitet.“
 
Eine rege Beteiligung ist nötig, denn es müssen viele wichtige Entscheidungen getroffen werden. Es werden nämlich nicht nur die Delegierten für die Nominierung der Landtagskandidaten gewählt, sondern auch die Delegierten für die Nominierung der Bundestagskandidaten und die Delegierten für den Kreisparteitag. Außerdem ist die reguläre Amtszeit des Vorstands (2 Jahre) vorbei, und obwohl erst im Herbst sehr viele neue Vorstandsmitglieder hinzugewählt wurden, muss nun turnusmäßig der Vorstand in Gänze neu gewählt werden.
 
Wir bitten alle Mitglieder, sich an diesen wichtigen Wahlen zu beteiligen. Sollten sie allerdings Krankheitssymptome des neuen Corona-Virus haben, bitten wir Sie, nicht zur Veranstaltung zu kommen und wünschen gute Besserung.
 
In ungewohnter Weise – etwas ähnlich wie bei einer Klassenarbeit in der Schule – werden Tische und Stühle weit auseinander stehen. Tische und Stühle werden desinfiziert. Alle tragen während der Veranstaltung einen Mund-Nase-Schutz. Hand-Desinfektionsmittel stehen zur Verfügung. Alle Anwesenden werden gebeten, sich gleich an die Tische zu setzen. Längere Wortbeiträge dürfen nur vom 3m entfernten Rednerpult ohne Maske gehalten werden. Ein Toilettendienst wird eingerichtet, damit sichergestellt ist, dass diese nach jeder Benutzung desinfiziert wird. Das sind die wichtigsten Punkte des Hygienekonzepts.
 
Dr. Clemens Kriesel begründet die Strenge des Hygienekonzepts so: „Gerade jetzt, wo in vielen Bereichen Lockerungen durchgeführt werden, sollten wir alle wachsam sein. Die Verantwortung jedes Einzelnen wächst. Es gilt sicherzustellen, dass man niemanden ansteckt – selbst wenn man symptomlos mit Corona infiziert sein sollte. Und gerade bei einer solchen Veranstaltung, bei der verantwortungsbewusste Menschen ihr demokratisches Wahlrecht ausüben wollen, ja bei der es viele fast als „Bürgerpflicht“ verstehen, mit zu wählen, sollten sie vollkommen sicher sein, dass sie dort keiner Ansteckungsgefahr ausgesetzt sind.“ Er fügt lächelnd hinzu: „Und schließlich muss ich ja dafür unterschreiben und trage die Verantwortung für die Organisation der Mitgliederversammlung. Da möchte ich, dass alles gut geht. Ich freue mich auf eine schöne und erfolgreiche Veranstaltung.“
 
Das ausführliche Hygienekonzept können CDU-Mitglieder gerne erfragen unter der E-Mail Adresse: clemens.kriesel@cduplus.de

Nach oben