Programm

Wir leben gerne in Walldorf. Walldorf ist eine lebens- und liebenswerte Stadt. Wir wollen gemeinsam mit allen Walldorferinnen und Walldorfern unsere Stadt fit für die Zukunft machen und sie nachhaltig, gerecht und erfolgreich gestalten. Eine Entwicklung in die Zukunft ist nachhaltig, wenn sie den Bedürfnissen der heutigen Generation gerecht wird, ohne die Möglichkeiten künftiger Generationen zur Erfüllung ihrer Bedürfnisse zu beeinträchtigen.

Wir stehen für Zusammenhalt und Gemeinsinn: Wir wollen verhindern, dass der Zusammenhalt der Menschen nachlässt und die allgemein zu beobachtende Polarisierung sich immer weiter in die Gesellschaft hineinfrisst. Zusammenhalt lässt sich aber ebenso wenig mit Zwang verordnen wie Glück. Wir sind gegen Bevormundung aus ideologischen Gründen oder parteipolitischen Interessen. Wir wollen den Zusammenhalt der Menschen in unserer Stadt aus der Mitte heraus stärken und entschlossen darauf hinarbeiten.

Wir wollen in wichtige Zukunftsfelder investieren. Diese Zukunftsfelder sind beispielsweise:

Die offene Liste der CDU Walldorf zur Gemeinderatswahl

Regierungsprogramm der Landes-CDU


MEHR AKTUELLES
Umwelt- und Klimaschutz

Umwelt- und Klimaschutz geht jeden von uns an. Gerade wenn es um Umwelt- und Klimaschutz geht, sollten wir alle zusammenarbeiten. Wir würden uns hier über einen überpareilichen Konsens bei praktikablen Lösungen zum Klimaschutz im Gemeinderat freuen. Deshalb wollen wir
  • in Walldorf miteinander reden, um gemeinsame Wege finden, damit wir gemeinsam Umwelt- und Klimaschutz richtig machen
  • dass in Walldorf in den nächsten Jahren regelmäßig Veranstaltungen zum Thema Umwelt- und Klimaschutz stattfinden.
  • eine ideologiefreie Diskussionskultur: Schlagworte helfen nicht beim Klimaschutz. Wir finden es schade, wenn gute Konzepte, im Konsens erarbeitet, nicht von allen Parteien Zustimmung finden, weil sie z.B. das Schlagwort aus dem Parteiprogramm nicht enthalten.
  • einen aktualisierten Klimaschutzplan, der das sehr gute Konzept der Stadt von 2014 mit Experten regelmäßig erneuert.

Unser Wald und die Wiesen sind Lebensraum für zahlreiche Tier- und Pflanzenarten, bieten Erholung, liefern Kraft und sind ein Stück unverzichtbare Heimat für die Bürgerinnen und Bürger Walldorfs. Deshalb wollen wir

  • Walldorf nachhaltig gestalten: für ein Walldorf, das seine natürlichen Lebensgrundlagen erhält und neue Energien einsetzt.
  • mit Energie, Rohstoffen und Boden effizienter umgehen und die Artenvielfalt bewahren.
  • die Mittel für den Klima- Umwelt- und Naturschutz weiter erhöhen und die erfolgreichen Strategien der Stadt konsequent fortführen.
  • „Wald- und Flora- Lehrpfade“ einrichten
  • das Projekt „Herzenssache Wald - schützen, was wir nutzen“ auch in den kommenden Jahren wiederholen und vertiefen, um das aktuelle Waldsterben zu bekämpfen.

Gute Luft in Walldorf, eine hohe Lebensqualität und wenig Lärm sind unsere Ziele. Deshalb wollen wir

  • prüfen, wo die Luftbelastung mit Stickstoffdioxid (NO2), Kohlendioxid und Feinstaub verringert werden muss.
  • dass konsequent gegen Raser vorgegangen wird und Geschwindigkeitskontrollen mit moderner Technik mobil durchgeführt werden.
  • dass wirksame Lärmschutzwände im Rahmen des Autobahnneubaus und der Neubaugebiete errichtet werden.
Klimaschutz

Umwelt und Natur

Forum für Nachhaltigkeit - JETZT

Forum für Nachhaltigkeit

Waldbegehung mit unserem Revierleiter Gunter Glasbrenner


MEHR AKTUELLES
Bildung, Familie, Soziales, Ehrenamt

Walldorf ist eine ausgezeichnete Bildungsstadt mit zahlreichen Einrichtungen wie Kindergärten, Kindertagesstätten, Grundschulen, Werkrealschule, Realschule, Gymnasium, Förderschule (SBBZ), Musikschule, Volkshochschule. Wir wollen
  • einen pädagogischen Ansprechpartner in der Stadtverwaltung für die Koordination und Kommunikation mit diesen Bildungseinrichtungen.
  • ein Schulwegetraining in Zusammenarbeit mit den Eltern und der Verkehrspolizei.
  • eine echte Wahlfreiheit zwischen Halb- und Ganztagesschule an allen Schulen.
  • Schulgebäude und -räume, fit für die Zukunft, mit Sanierung an der Schillerschule und dem Ausbau der Mensa an der Waldschule (erst nach einer Erweiterung der Räumlichkeiten kann über eine mögliche Änderung der Schulbezirksgrenzen entschieden werden)
  • dass unsere Kinder in dem medialen Wandel und bei der voran schreitenden Digitalisierung durch  Medienbildung und Aufklärung schützend begleitet werden.
  • dass für jedes Kind die passende Schule angeboten wird.
  • die Schulen in ihrem Bestreben nach einem städtischen Mitarbeiter, der sich um die technische IT kümmert, unterstützen (Systemadministrator IT).

Kinder und Jugendliche sind unsere Zukunft und Familien das Fundament unserer Gesellschaft. Vielfältige Familienmodelle und unterschiedliche Lebensweisen prägen unsere Gesellschaft. Wir wollen

  • mit dem bedarfsgerechten Ausbau guter Kindertagesstätten und der  Ganztagesschulen Familien dabei  unterstützen, die Erziehung der  Kinder und den Beruf oder auch die  Pflege von Angehörigen und den Beruf zu verbinden.
  • das „Jugendforum“ im Austausch mit den Jugendlichen wieder beleben.

Das ehrenamtliche Engagement hat eine große Bedeutung für den gesellschaftlichen Zusammenhalt in Walldorf. Es ist unerlässlich für individuelle Teilhabe, gesellschaftliche Integration, das kulturelle Leben, stabile demokratische Strukturen und soziale Bindungen. Wir wollen

  • Maßnahmen zur Steigerung des Bewusstseins für das Ehrenamt entwickeln, und so auch langfristig den „Nachwuchs im Ehrenamt“ unterstützen.
  • das Engagement der Vereine und insbesondere ihre Integrationsleistung unterstützen.
  • den „Nachwuchs“ und die Senioren im Ehrenamt nachhaltig fördern und unterstützen.
  • in der Stadtverwaltung eine Stelle eines Ehrenamtsbeauftragten ein richten.

"Wir für Walldorf"

Walldorfer Begegnungshaus besucht

Arbeitskreis besucht die Tafel

Feuerwehrhaus

Bildung und Betreuung


MEHR AKTUELLES
Stadtentwicklung, Mobilität, Digitalisierung

Mobilität soll auch lokal in Walldorf neu gedacht werden. Hier können wir technische Innovationen und die Digitalisierung nutzen, um den Anforderungen unseres gesellschaftliche und wirtschaftliche Wandel mit verändernden Lebensstilen gerecht zu werden. Es gilt, Konzepte zu finden, um für die täglich weit mehr als 20.000 Berufspendler die angespannte Verkehrssituation zu verbessern und die Bewohner der Stadt zu entlasten. Wir wollen

  • eine Mobilität, die umwelt- und klimaverträglich, sozial, wirtschaftlich und effizient ist.
  • den öffentlichen Personennahverkehr stärken, damit mehr Menschen Bus und Bahn nutzen können.
  • den Radverkehr voranbringen, denn das Rad kann im Alltag oft eine attraktive, umweltfreundliche und kostengünstige Alternative sein.
  • für gute Straßen sorgen, die die Bürgerinnen und Bürger sowie die Unternehmen brauchen.
  • das Auto der Zukunft voranbringen, indem wir Elektromobilität und alternative Antriebsformen fördern.
  • neue Mobilitätskonzepte wie beispielsweise Carsharing unterstützen und für eine bessere Vernetzung von öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV), Auto und Fahrrad sorgen.
  • bei dem Ausbau der A5 (Walldorfer Kreuz - Heidelberg) in Höhe des  Bründelwegs eine weitere Ein- bzw. Ausfahrt, die direkt in das Indust riegebiet führt.
  • den Ausbau der L 723 und den Umbau der „Monsterkreuzung“.
  • Tempo 30-Zonen auf allen Straßen in Walldorf.

Stadtentwicklung sollte durch Mobilität, Nachhaltigkeit und Barrierefreiheit geprägt sein. Wir wollen

  • ressourcenschonende Konzepte für den Ausbau und Aufwertung unserer Stadt mit neuem und bezahlbarem Wohnraum.
  • die Verwirklichung des 3. Bauabschnitts von Walldorf - Süd.
  • die noch wenigen in der Kernstadt in Stadtbesitz befindlichen Grundstücke zum Bau von Sozialwohnungen und bezahlbarem Wohnraum nutzen.
  • den Neubau eines Pflegeheims bzw. die Erweiterung des Astorstifts.

Walldorf ist eine sichere, saubere und wundervolle Stadt. Wir wollen

  • gemeinsam mit der Polizei und der Stadtverwaltung bestehende Problemzonen auffinden und abbauen.
  • dass generationsübergreifend alle Einwohner - Kinder bis Senioren - sich in Walldorf wohl und sicher fühlen.
  • ein gesamtgesellschaftliches „Bündnis für Sicherheit“, an dem neben Behörden, Verbände, Vereine, die Wirtschaft und auch einzelne Bürgerinnen und Bürger mitwirken.


 
"Wir für Walldorf"

Verkehrssituation vor Ort besichtigt

Stellungnahme zu Photovoltaikanlagen

Neubaugebiet Walldorf Süd 2. Bauabschnitt

Verkehr und Mobilität


MEHR AKTUELLES
Wirtschaft und Finanzen

Wir stehen für ein Walldorf mit einem lebendigen Stadtkern und der Förderung unserer Walldorfer Wirtschaft. Wir wollen
  • einen Anstoß zu einer digitalen Wirtschaftsförderung auch mittels des Rechenzentrums der Stadtwerke.
  • eine kontinuierliche Verbesserung der digitalen Infrastruktur mit Mobilfunk und Glasfaser unter Ausbau des Walldorfer CityNets   für Unternehmen und Haushalte.
  • die Fortführung und Intensivierung von Einzelhandels- Existenzgründungsförderung.
  • Entwicklungsmöglichkeiten und Potenzial von Gewerbeflächen ermitteln.
  • die Erfordernisse der Walldorfer Unternehmen beim Mobilitätskonzept abbilden und diese mit einbinden.
  • niedrige Steuersätze und geringe Abgabenlast als Standortfaktor beibehalten.
  • die Kommunalfinanzen auf hohem Niveau festigen und weiterentwickeln.
  • Folgekosten von Investitionsentscheidungen verstärkt in Überlegungen mit einbeziehen.
  • Beteiligungen (insbesondere die Stadtwerke) durch das Erschließen neuer Geschäftsfelder stärken.
  • Zweckverbände für Wasser und Abwasser durch Investitionen auf dem modernsten Stand und handlungsfähig halten.
  • unseren Hochtechnologiestandort weiter festigen.
  • als Leuchtturm für eine große Branchenvielfalt und attraktive Ansiedelungen und Erweiterungen strahlen.
  • die Kommunikation zwischen Stadt und ansässigen Unternehmen pflegen und intensivieren.
  • eine nachhaltige Haushaltspolitik, denn solide Finanzen sind die Grundlage für die die Gestaltungskraft der kommenden Generationen, unserer Kinder und Kindeskinder.
Haushaltsbesprechung im Arbeitskreis

Wirtschaft und Finanzen

Neubau Mensa und Sporthalle Schulzentrum - Kostenfortschreibung

Ausbau Walldorfer City-Net

Digitale Wirtschaftsförderung beantragt


MEHR AKTUELLES