Pressearchiv

08.06.2013 | U. Lindner
Vortrag und Diskussion im Vereinsrecht
Haftungsfalle Verein

Am 03.06.2013 hatte der Stadtverband der CDU Walldorf, insbesondere die Walldorfer Vereinsfunktionäre zu einem Vortragsabend zu aufgeführtem Thema in den Pfälzer Hof eingeladen.

Da der CDU Walldorf die Arbeit im Ehrenamt ganz besonders am Herzen liegt und das Vereinsrecht im Jahre 2013 erneut geändert wurde, sollten an diesem Abend die rechtlichen Probleme und Risikenbeleuchtet und diskutiert werden.

Der CDU-Vorsitzende Lindner konnte für diesen Vortragsabend mit Herrn Andreas Staab, seines Zeichens als Vorsitzender Richter am Landgericht Karlsruhe tätig, einen ausgewiesenen Fachmann für diese Thematik gewinnen und herzlich willkommen heißen.

Vortragsabend mit Herrn Andreas Staab

Die bekannter Weise trockene Gesetzesmaterie hatte Herr Staab mit vielen Fallbeispielen so interessant aufgearbeitet, dass er die Teilnehmer regelrecht begeistern konnte.

Zum Beispiel war vielen Teilnehmern nicht bewusst, dass sie bei der Wahl und Annahme zu einem Vorstandsamt  einen Vertrag mit dem Verein eingegangen waren und damit die Haftung übernommen hatten.

Wichtige Themenbereiche wie:

  • Haftung von Organmitgliedern
  • Haftung von Vereinsmitgliedern
  • Haftung für den Verrichtungsgehilfen
  • Vorstand und Vertretung
  • Bestellung und Geschäftsführung des Vorstands
  • Besondere Vertreter
  • Haftung des Vereins für Organe
  • Haftung von Vorstandsmitgliedern
  • Risiken einer Haftung
  • Der Verein im Haftungssystem
  • Schadensersatzansprüche
u.v.m. wurden dargelegt und diskutiert.

Ob Übungsleiter, Mannschaftsbetreuer, Jugendwart, Erzieher oder Ausbildungsleiter, jeder der in einem Verein tätig ist und eine sogenannte Übungsleiterpauschale erhält muss aber auch wissen, dass die ausgeübte Tätigkeit vom zeitlichen Aufwand her nur ein Drittel des Hauptberufes, beziehungsweise Vollzeitberufs in Anspruch nehmen darf. Herr Staab hatte in diesem Zusammenhang darauf hingewiesen, dass der Übungsleiter-Freibetrag von 2100.- auf 2400.- Euro angehoben wurde und dieser Betrag sozialversicherungs-und steuerfrei  sei. Auch sei die Aufwandsentschädigung für Vorstandsmitglieder  - Ehrenamtspauschale - von 500.- auf 720.- Euro angehoben worden.

Viele Detailfragen zu den komplexen Themenbereichen wurden von Herrn Staab beantwortet und Lösungsansätze für Problemfälle vermittelt.

Zum Abschluss bedankte sich der Vorsitzende Lindner mit einem Weinpräsent bei dem exzellenten Referenten - Herrn Andreas Staab - und bemerkte hierbei, dass dies ein Beitrag dazu gewesen sei, um noch mehr Menschen für ein Ehrenamt zu motivieren und zu begeistern.

Bei Interesse einer Email-Übersendung bezüglich des Vortrages (Modul 2) werden die Teilnehmer um kurze Rückmeldung beim Vorsitzenden Lindner gebeten.

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon

Nächste Termine

Weitere Termine