Presse

Presse
12.09.2017, 14:25 Uhr
CDU Deutschlands und CDU-Stadtverband Walldorf trauern um Heiner Geißler
.
Der CDU-Politiker Heiner Geißler ist tot. Er starb im Alter von 87 Jahren im pfälzischen Gleisweiler.
Geißler war von 1977 bis 1989 Generalsekretär der CDU. 
Er galt als Modernisierer der Partei und als streitbar, nach dem Rückzug aus seinen politischen Ämtern trat er auch als Schlichter auf.
 
Foto: Bundesarchiv / CC-BY-SA 3.0 (Engelbert Reineke)
Zum Tod des ehemaligen Generalsekretärs Dr. Heiner Geißler erklären die Vorsitzende der CDU Deutschlands, Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel, und CDU-Generalsekretär Dr. Peter Tauber:

Die CDU Deutschlands trauert um ihren langjährigen Generalsekretär Heiner Geißler. Wir sind in Gedanken und Gebeten bei seinen Angehörigen und sprechen ihnen unser zutiefst empfundenes Mitgefühl aus.

Heiner Geißler hat die Politik der Bundesrepublik Deutschland und der CDU fast ein halbes Jahrhundert hinweg entscheidend mitgeprägt: Er war unter anderem Minister in Rheinland-Pfalz, Bundestagsabgeordneter, Bundesminister für Jugend, Familie und Gesundheit sowie stellvertretender Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion. Von 1977 bis 1989 diente er der CDU als Generalsekretär – so lange wie niemand vor und nach ihm. Er war maßgeblich und mit großem Erfolg daran beteiligt, aus der Honorationenpartei CDU eine echte Mitglieder- und Programmpartei zu machen. So wurde in seiner Amtszeit das erste Grundsatzprogramm „Freiheit, Solidarität, Gerechtigkeit“ beschlossen.


Foto: Bundesarchiv / CC-BY-SA 3.0 (Engelbert Reineke)

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon

Nächste Termine

Weitere Termine