CDU Stadtverband Walldorf
Besuchen Sie uns auf http://www.cdu-walldorf.de

DRUCK STARTEN


News
26.01.2018, 11:10 Uhr
CDU Neujahrscafé - ein wichtiges Thema: der Verkehr
Teil 2
Auf ihrem Neujahrscafé der CDU Walldorf am 21. Januar im katholischen Gemeindesaal blickte deren Vorsitzender Michael Reuter auf das vergangene Jahr zurück (1. Teil in der letzten Ausgabe der Walldorfer Rundschau), gratulierte Hans von Splényi zu seinem 70. Geburtstag und ehrte verdiente Mitglieder.
Hans Baron von Splényi und Michael Reuter (Vorsitzender)
Michael Reuter verwies in seinem Rückblick auf die Mitgliederversammlung im Juni, als zusammen mit unserer Bürgermeisterin Christiane Staab und dem Bundestagsabgeordneten Dr. Stephan Harbarth über die Verkehrssituation rund im Walldorf und die besondere Situation der  L 723 diskutiert wurde. „Seit dem Jahr 2015 ist diese Verkehrsproblematik ein in vielen Gesprächen und mehreren Veranstaltung verfolgtes besonderes Anliegen unserer CDU Walldorf. Wir haben bereits damals festgestellt, dass ein vierspuriger Ausbau der Landesstraße L 723 zwischen Walldorf und der Anschlussstelle Rauenberg mit einem zeitnahen Vollausbau des Knotens L 723 / B3 auf die lange Bank geschoben zu werden droht. Eine leistungsfähige Verkehrsinfrastruktur ist aber das Rückgrat eines starken und dynamischen Wirtschaftsstandortes Walldorf/Wiesloch." Von Juli bis September wurde der Bundestagswahlkampf mit vielen Aktionen unterstützt. „Diese Arbeit ist mit dem Direktmandat unseres Abgeordneten Dr. Stefan Harbarth belohnt worden“. Auf der Walldorfer Kerwe im Oktober war die CDU Walldorf mit einem gut besuchten Stand „mittendrin, um  mit den Walldorfer Bürgerinnen und Bürgern in gemütlicher Runde zu reden und miteinander Gedanken zu politischen Themen auszutauschen“. Ebenfalls im Oktober hat sich die CDU Walldorf gegen eine Verlängerung der Wahlperiode des Deutschen Bundestages von vier auf fünf Jahre ausgesprochen und beschlossen, auf den nächsten Parteitagen der CDU Rhein-Neckar, des CDU Bezirksverbandes Nordbaden, dem CDU Landesparteitag und dem nächsten CDU Bundesparteitag entsprechende Anträge einzubringen. Nach den Anschlägen am Rathaus und in der Neuen Sozialen Mitte vom 31.10. trafen sich der CDU Vorstand mit den Stadträten der CDU und forderten gemeinsam mehr Sicherheit für Walldorf u. a. durch eine Videoüberwachung an öffentlichen Plätzen  wie sie bereits an der Drehscheibe besteht.  Er schloss die Aufzählung der Aktivitäten mit den Worten: „Wir können Manches, aber nicht Alles erreichen. Wir alle wollen weiterhin unser Bestes geben, um für Walldorf das Beste erreichen“.
 
Michael Reuter dankte den Mitgliedern und allen Helfern für ihre Unterstützung, ebenso wie der Bürgermeisterin, dem Gemeinderat und auch den Landtagsabgeordneten Karl Klein und dem Bundestagsabgeordneten Dr. Stefan Harbarth für die vertrauensvolle und ergiebige Zusammenarbeit. Dann eröffnete er die reich gedeckte Kuchentafel. Alle Anwesenden wurden nun von dem schönen Klavierspiel des erst 12 jährigen Eric Haspel wunderbar unterhalten und dankten es dem virtuosen Spieler mit begeistertem Applaus.
 
Der CDU Kreisvorsitzende Dr. Harbarth hatte nur wenig Zeit im Gepäck – in Berlin fand mit ihm am selben Abend eine Bundesvorstandssitzung der CDU zu dem Ergebnis der SPD Parteitages zur Fortsetzung der Großen Koalition statt. Er bedankte sich für den Einsatz der CDU Walldorf im Bundestagswahlkampf, die nicht nur Plakate aufgehängt, sondern auch an Ständen - teilweise an bis zu 3 gleichzeitig - Werbung für die Ziele und Werte der CDU und ihn als Kandidaten gemacht hatte. Er verband das Ergebnis der bisherigen Sondierungsgespräche mit der Hoffnung auf eine Große Koalition. "Scheitert diese letztendlich, dann bleiben nach einigen Monaten einer Minderheitsregierung nur Neuwahlen. Das Problem einer Minderheitsregierung ist, dass wechselnde Mehrheiten auch extrem teuer sind, da jeder Zustimmende für seinen Beitrag einen eigenen Wunschzettel präsentiert und diese vielen Wunschzettel letztlich Politik zu Lasten einer nachhaltigen, zukunftsorientierten Politik für die jüngere Generation gehen."
 
Spontanen Beifall gab es für die Meldung, dass die SPD auf ihrem Sonderparteitag den Koalitionsverhandlungen mit der CDU zugestimmt hat.
 
(Fortsetzung 3. Teil in der nächsten Walldorfer Rundschau)
 
homepage: www.cdu-walldorf.de
Bilderserie